Hessen
Skip to Content

Pressemitteilung: „Familie ist Leben“ – Motto des 4. Hessischen Familientages

Der 4. Hessische Familientag am 30. Juni 2007 in Eschborn wird unter dem Motto „Familie ist Leben“ stehen. Dies haben die Hessische Sozialministerin Silke Lautenschläger, das Vorstandsmitglied der Karl Kübel Stiftung, Ralf Tepel, und der Bürgermeister der Stadt Eschborn, Wilhelm Speckhardt, heute vor Ort bei der Vorstellung der Familientagsstadt bekannt gegeben. Das Sozialministerium richtet die Veranstaltung gemeinsam mit der Karl Kübel Stiftung und der gastgebenden Kommune aus.

„Für das Motto des kommenden Hessischen Familientages gibt es in Eschborn bereits viele erfreuliche Beispiele. Zahlreiche familienfreundliche Einrichtungen, Verbände, Vereine und Aktivitäten prägen das Leben in der Kommune. Darüber hinaus hat Eschborn mit Erfolg zentrale familienpolitische Themen aufgegriffen und mit Projekten und Maßnahmen begleitet – beispielsweise die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf, das Miteinander der Generationen oder die Gestaltung eines familienfreundlichen Lebensumfeldes inmitten der urbanen Großregion des Rhein-Main-Gebietes,“ erklärte Ministerin Lautenschläger.

„Wir freuen uns auf Eschborn als Familientagsstadt. Gemeinsam mit dem Hessischen Sozialministerium und der Stadt wird die Karl Kübel Stiftung in den kommenden Monaten ein attraktives Programm für die Veranstaltung entwickeln. Als Stiftung haben wir uns den Auftrag gestellt, Familienfreundlichkeit durch öffentliche Bewusststeinsbildung und geeignete Projekte auf allen Ebenen zu fördern. Der Hessische Familientag ist für uns das ideale Mittel, um dieses Stiftungsziel zu erreichen“, sagte Ralf Tepel. Die Stiftung werde wie bei den drei vorangegangenen Familientagen 2002 in Bensheim, 2003 in Fulda und 2005 in Hofgeismar an ihrem Sitz in Bensheim die Geschäftsstelle Hessischer Familientag einrichten und die Gesamtveranstaltung in enger Abstimmung mit der Stadt Eschborn und dem Hessischen Sozialministerium koordinieren. Zusammen mit Ministerin Lautenschläger und Bürgermeister Speckhardt hat Tepel die Organisationen und Initiativen der Familienarbeit in Hessen aufgerufen, aktiv am Familientag teilzunehmen.

Die neue Familientagsstadt ist hoch motiviert in die mehrmonatigen Vorbereitungen der Veranstaltung gegangen. „Die Stadt Eschborn ist stolz, dass sie Gastgeber des 4. Hessischen Familientages sein wird“, erklärte Bürgermeister Wilhelm Speckhart. „Ich lade die Vereine und Organisationen aus Eschborn ein, das Programm mit eigenen Beiträgen zum Thema Familie, Integration und Generationen zu gestalten und zu bereichern. Als Kommune, die auf Vernetzung und Partnerschaft setzt, werden wir die Gelegenheit nutzen, um nicht nur unser eigenes Leistungsspektrum zugunsten von Familie und des Miteinanders der Generationen vorzustellen, sondern wir möchten auch die mit uns befreundeten Kommunen und Unternehmen aus der Rhein-Main-Region als Partner für den Hessischen Familientag gewinnen. Dadurch werden wir unter Beweis stellen, dass in der Rhein-Main-Region Familienfreundlichkeit vielerorts ganz oben auf der Agenda steht.“

Gemeinsam mit dem Hessischen Sozialministerium und der Karl Kübel Stiftung hat Eschborn bereits den Verlauf des Familientagsgeländes mit seinen Themenstraßen und Bühnen entworfen. „Der Familientag wird mitten in Eschborn entlang des Westerbachs -vom Rathaus bis hin zum Wiesenbad - stattfinden. Wir möchten nicht nur Stände und Bühnen am Westerbach entlang aufbauen, sondern alle auf dieser Strecke liegenden Einrichtungen mit in das Programm des Familientages einbeziehen“, so der Bürgermeister. Beim Programm werden die drei Kooperationspartner wie bei den vorangegangenen Veranstaltungen auf eine bewährte Mischung aus Unterhaltung, Information, Spaß und Spiel setzen.

© Copyright 2018-2019 - Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Back to top