Hessen
Skip to Content

Pressemitteilung: Jubiläum im Familienland Hessen: 5. Hessischer Familientag

Wiesbaden. Die Stadt Korbach im Landkreis Waldeck-Frankenberg wird der Austragungsort des 5. Hessischen Familientages sein, der im Sommer 2009 stattfindet. „Korbach, eine familienfreundliche Stadt mit einem großen Einzugsbereich in Nordhessen, wird an diesem Tag der Treffpunkt für die Familien aus dem ganzen Land sein“, sagte Sozialministerin Silke Lautenschläger heute in Wiesbaden bei der Bekanntgabe der Entscheidung. Neun Kommunen hatten sich auf die Ausschreibung gemeldet. Gemeinsam mit Jörg Schmidt, Vorstandsmitglied der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie, hat sie Bürgermeister Klaus Friedrich die gute Nachricht mitgeteilt. Das Hessische Sozialministerium richtet die Veranstaltung mit der Karl Kübel Stiftung und der jeweils gastgebenden Kommune aus.

Korbach hat sich als Familienstadt profiliert. Die Kreisstadt des flächengrößten hessischen Landkreises hat sich das Ziel gesetzt, für Kinder und Familien Neues gut und Gutes noch besser zu machen. Hier wird vielfältiges und ausgeprägtes familienfreundliches Engagement gelebt – nicht nur bei Kinderbetreuung und Bildungsangeboten, sondern auch mit Kinderuni, Kinderfesten, Jugendhaus, Jugendgruppen, Integrationsarbeit für Spätaussiedler, Lokaler Agenda 21 mit Bildungs- und Erziehungsthemen und Wickelstationen im Internet. Korbach wird die Großveranstaltung in seiner Fußgängerzone zwischen Altstadt und Bahnhof sowie im angrenzenden Stadtpark ausrichten – optimale Flächen für Informationsangebote und Spielaktivitäten. „Dies ist der richtige Rahmen für die Präsentation des Familienlandes Hessen beim Jubiläums-Familientag“, machte Familienministerin Silke Lautenschläger deutlich.

„Mit der Ausrichtung des 5. Familientages erhält Korbach die Gelegenheit, sich Jung und Alt hessenweit zu präsentieren und die Themen der Familien ins Blickfeld der landesweiten Öffentlichkeit zu rücken“, erklärte Jörg Schmidt. Hauptziel des Hessischen Familientags sei die Stärkung der Familie in ihrer heutigen vielfältigen Form. Die Belange, Probleme und Interessen von Familien müssten verstärkt Aufmerksamkeit finden. Die Großveranstaltung bietet nach den Worten von Jörg Schmidt eine Mischung aus sowohl Information und Diskussion als auch Mitmachen und Unterhaltung. „Die Besucher sollen sich über das hessenweite Angebot und neue Wege der Familienpolitik informieren, Akteure aus der Familienarbeit kennen lernen und mit Familienpolitikern ins Gespräch kommen können“, erläuterte das Vorstandsmitglied der Karl Kübel Stiftung. Gemeinsam mit Familienministerin Silke Lautenschläger und Bürgermeister Klaus Friedrich lädt er nun Organisationen, Vereine, Gruppen und Initiativen aus dem ganzen Bundesland zur aktiven Teilnahme als Aktionsanbieter und Aussteller nach Korbach ein.

Die landesweite Veranstaltung ist einer von vielen Bausteinen der Familienpolitik der Landesregierung. „Wir sind auf einem guten Weg zum Familienland. Die Landesregierung macht jungen Menschen Mut, eine Familie zu gründen, und schafft mit konkreten Maßnahmen die Voraussetzungen für mehr Kinder- und Familienfreundlichkeit“, stellte Familienministerin Silke Lautenschläger fest. „Entlastung der Eltern, Ausbau der Netzwerke, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Förderung und Schutz der Kinder und Aufbau moderner und flexibler Strukturen - so lautet das Erfolgsrezept hessischer Familienpolitik.“ Hessen hat die größte Dynamik bei der Schaffung neuer Betreuungsplätze unter allen Bundesländern. Mit einer Steigerung der Betreuungsplätze um über 35 Prozent gegenüber dem Vorjahr ist das Nationalrekord! Die Anstrengungen werden in diesem Jahr noch einmal verstärkt: Im Rahmen des KNIRPS-Programms verdoppelt das Land Hessen im Jahr 2008 seine Investitionen in den Ausbau der Plätze für unter Dreijährige auf 90 Millionen Euro.

Die bisher stattgefundenen Hessischen Familientage bezeichnete Lautenschläger als gelungene Familienveranstaltungen, die Anreiz seien, in Korbach ein ebenso erfolgreiches Großereignis auf die Beine zu stellen. Der erste Familientag fand am 24. August 2002 im südhessischen Bensheim statt, der zweite wurde am 12. Juli 2003 in Fulda gefeiert, der dritte am 9. Juli 2005 in Hofgeismar veranstaltet und der vierte am 30. Juni 2007 in Eschborn im Rhein-Main-Gebiet durchgeführt. Wurden bei der Auftaktveranstaltung 12.000 Besucher gezählt, nahmen in den Folgejahren bis zu 36.000 Menschen an der Informations- und Unterhaltungsveranstaltung teil. Diese Erfolge hätten die Entscheidung bestätigt, den Familientag in Hessen zu einer festen Einrichtung werden zu lassen, die in regelmäßigem Turnus alle zwei Jahre in einer anderen Stadt durchgeführt wird.

Weitere Informationen zum Hessischen Familientag finden Sie im Internet unter www.hessischer-familientag.de und im FamilienAtlas www.familienatlas.de.

© Copyright 2018-2019 - Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Back to top