Hessen
Skip to Content

„Fantastisch für Familien“ – 8. Hessischer Familientag lockte viele große und kleine Besucherinnen und Besucher nach Alsfeld

Ein starkes Signal für Familien und für eine moderne familienfreundliche Politik“, nannte der Hessische Sozial- und Familienminister Stefan Grüttner den 8. Hessischen Familientag, der heute, am Samstag, den 11. Juli in Alsfeld im Vogelsbergkreis stattfand. Das große Engagement der Beteiligten zeige, dass Familie in Hessen eine echte Herzensangelegenheit sei und Zusammenhalt, Vielfalt und Toleranz gelebte Werte in unserer Gesellschaft. „Der Tag heute ist dafür gedacht, den Einsatz, der tagtäglich in den Einrichtungen, Vereinen und Organisationen für Familie geleistet wird zu würdigen und in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stellen“, so Grüttner weiter.

„Ich danke der Stadt Alsfeld und allen Mitwirkenden, die den Familientag ausgerichtet, vorbereitet und sich mit ihrem Angebot heute in der Stadt präsentiert haben. Sie alle haben dazu beigetragen zu zeigen, wie erfolgreiche Familienpolitik in Hessen aussieht: lebendig, bunt, fröhlich, vielfältig und mit vielen Informations- und Unterstützungsangeboten für alle Generationen. Ich danke auch den vielen Gästen, die heute den Weg nach Alsfeld gefunden haben und sich vor Ort ein Bild über das breite Angebot an Initiativen und Leistungen für Familien gemacht haben.“

Auf dem „Markt der Möglichkeiten“, der sich vom Marktplatz mit seinem weltbekannten Rathaus bis zum Stadthallengelände erstreckte, präsentierten sich die teilnehmenden Organisationen mit ihren Angeboten. Dort konnten sich die Besucherinnen und Besucher direkt informieren, mit Experten ins Gespräch kommen, sich austauschen und beraten lassen oder einfach nur durch die Gassen schlendern, den Ideenreichtum und die Kreativität der beteiligten Gruppen und Organisationen bestaunen oder regionale Köstlichkeiten zu familienfreundlichen Preisen probieren. Ausstellungen, professionelle Führungen und Workshops bereicherten das vielschichtige Angebot. Die Stadtbücherei und die Alsfelder Musikschule präsentierten sich mit einem „Tag der offenen Tür“ und der JFV Alsfeld-Bechtelsberg hat die Eröffnung seines Lindensportplatzes den Tag über mit einem sportlichen Programm gefeiert. Das Inklusions-Fußballspiel der C-Jugend und das Einlagespiel der U 19-Mannschaft gegen die B-Junioren der Eintracht Frankfurt waren Highlights für Fussballfreunde Auf dem Gelände der Alten Molkerei konnte das umfangreiche Informations- und Unterhaltungsangebot der Neuen Arbeit Vogelsberg gGmbH wahrgenommen und auf dem Vogelsberger Regionalmarkt heimische Produkte erstanden werden.

Alsfelds Bürgermeister Stephan Paule stellte fest: „Es war richtig, sich um die Ausrichtung des 8. Hessischen Familientags zu bewerben. Mit großer Spannung und Erwartung habe ich an den Vorbereitungen im Vorfeld teilgenommen und freue mich, dass wir heute deutlich machen konnten: In der Stadt Alsfeld zieht man an einem Strang, wenn es um die Belange von Familien geht. Ich bin stolz darauf, dass sich eine Vielzahl von Einrichtungen und Organisationen aus der Stadt sowie viele Bürgerinnen und Bürger im Vorfeld und heute am Hessischen Familientag aktiv beteiligt haben.“

Eine außergewöhnliche Aktion örtlicher Vereine war die „märchenhafte Rathaus-Familiade“. In Kooperation mit dem Landessportbund Hessen und dem Sportkreis Vogelsberg wurde ein vereinsübergreifender Bewegungsparcours mit zwölf Stationen für die Familien auf die Beine gestellt.

In der Marburger Straße lud der Hessische Jugendring auf seiner Aktionsfläche zum Mitmachen ein. Die Aktion „Bungee Run“ und das Klettermobil der Sportjugend Hessen waren nur einige der Highlights, an denen sich die großen und kleinen Besucher ausprobieren konnten. Die Angebote der Naturschutzjugend Hessenund der Landjugend Hessen rundeten das Programm ab. Ein besonderer Blickfang und ein begehrtes Fotomotiv waren die Walk-Acts, die den Tag über in den Straßen unterwegs waren: die Maus aus der bekannten Sendung mit der Maus, der Hessenlöwe, Kinderkommissar LEON, Schlunz von der LPR Hessen, das Zeitungsmonster Kruschel, Imanuel Immergrün und das schrille Pärchen. Musikgruppen wie Beats an Noises und Voice Factory unterhielten mit ihrer mitreißenden Percussion-Show auf den Bühnen und in den Straßen. Der ADAC Hessen-Thüringen machte mit seinem Präventionsangebot „Verkehrswelt“ fit für den Straßenverkehr und die mobile Welt von heute. Alles klar zum Entern hieß es für kleine Piraten am Riesenbett der Jugendherbergen Hessen. Aber auch Nachdenkliches und Besinnliches konnte man erleben. Rund um die Walpurgiskirche erhielt man Einblick in das vielfältige Schaffen der Alsfelder Dekanate und Gemeinden. Die hessenstiftung - familie hat zukunft informierte über das innovative Flechtwerk-Besuchsangebot „Mein Papa kommt“ für Kinder mit zwei Elternhäusern. 

Höhepunkte des Bühnenprogramms bildeten die SportMaus-Show, Kinderliedermacher, Tanz- und Musikgruppen, Chöre, Clowns, Zauberer und viele mehr. Die Kinder der Städtischen Kita führten das Theaterstück „Das Vier-Farben-Land“ auf, in der auch Moderator Thomas Ranft gerne eine Rolle übernommen hatte. Stolz und glücklich waren die Kinder und Jugendlichen, die sich mit einem selbstgeschriebenen Märchen an dem Projekt „Familientagsmärchenbuch – Fantastisch für Familien“ beteiligt hatten, als sie ihr persönliches Exemplar des Märchenbuchs als Belohnung für ihre Mitwirkung aus den Händen von Familienminister Stefan Grüttner, Daniela Kobelt Neuhaus (Karl Kübel Stiftung), Bürgermeister Stephan Paule, Thomas Goß (Sparkasse Oberhessen) und Karina Gutzeit (wortreich in Bad Hersfeld) entgegennehmen konnten.

Bildergalerie

© Copyright 2018-2019 - Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Back to top